Wirklichkeiten und Täuschungen

Illusionen. Von Wahrnehmung und optischer Täuschung. CD-ROM für Mac und PC. München: Navigo 1997; ISBN 3-89695-413-X; DM 79.90

Wie nehmen wir die sich ständig verändernde Welt um uns wahr? Wie verarbeiten wir visuelle Informationen? Warum ist unsere Wahrnehmung so leicht zu täuschen?

Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die Multimedia-CD-ROM 'Illusionen'. Während in vergleichbaren Buchpublikationen die Wahrnehmungsphänomene durch Abbildungen veranschaulicht und mit Text erklärt werden, schöpft diese CD-ROM mit Simulationen, dreidimensionalen Modellen und der Möglichkeit, interaktiv optische Täuschungen direkt am Bildschirm zu erkunden, die Vorteile des digitalen Mediums aus. Benutzenden stehen vier thematisch unterschiedene 'Räume' zur Verfügung: Licht, Form, Bewegung und Raum. Hat man nach einer kurzen Einführung einen dieser Räume erreicht, können verschiedene Objekte angeklickt werden, hinter denen sich dann entweder Interviews, kurze Animationen optischer Täuschungen oder Hintergrundinformationen verbergen. So hören wir z.B. zu Videobildern eines Tanztheaters ein Gespräch mit dem Choreographen Merce Cunningham, der zum Thema 'Bewegung' über die Differenz von Bühne und Film spricht, sehen die computeranimierte räumliche Drehung eines 'unmöglichen Körpers' oder können uns das Figur-Grund-Problem anhand einer Animation der Rubin'schen Vase verdeutlichen. Daneben gibt es noch mit kurzen Videosequenzen unterlegte Ausschnitte aus Irvin Rocks Buch 'Wahrnehmung' und aus 'Auge und Gehirn', einer Publikation des amerikanischen Neurophysiologen und Nobelpreisträgers David H. Hubel. So entsteht eine anregende Mischung aus wissenschaftlicher Auseinandersetzung und spielerischem, kurzweiligem Umgang mit dem Thema. In einem weiteren 'Raum' wird gesondert das Thema Auge und Gehirn besprochen, wobei z. B. an einem dreidimensionalen Auge per Schiebeleiste die Linsenkrümmung des Auges verändert werden kann. Auf einem nebenstehenden Foto lässt sich parallel dazu beobachten, wie sich dies auf die Schärfe des Bildes auswirkt. Im letzten 'Raum', der 'Illusion Challenge', können die gewonnenen Erfahrungen im spielerischen Umgang mit den einzelnen Phänomenen angewendet werden. In fünfzehn Übungen werden Auge und Gehirn bei der Einschätzung von Streckenlängen, der Formerkennung oder der Setzung von Schatten in die Irre geführt.

Die CD-ROM 'Illusionen' zeigt exemplarisch, wie ein komplexes Thema gelungen und abwechslungsreich mit den Möglichkeiten eines neuen Mediums dargestellt werden kann. Dazu gehört auch die übersichtliche Menüführung; sie ermöglicht es Benutzenden u. a., bereits besuchte 'Räume' sowie den Spielstand der 'Illusion Challenge' abzuspeichern, zwischen verwandten Themen einzelner 'Räume' hin- und herzuspringen oder über einen alphabetischen Index nach Stichworten zu suchen.

Michael Schacht

zurück